Der Kreuzzug Kapitel 62: Die Einzelgänger Kapitel 63: Das Echo der Rache Upload verpasst? Kein Problem. Hier sind die letzten 4 zum Nachschlagen: 09.09.2014: Santo Flamingo Dolls (6) 03.09.2014: B. Bemont: Die Reportage (2) 28.08.2014: Santo Flamingo Dolls (5) 22.08.2014: B. Bemont: Die Reportage (1)
neu seit: Warum ich schreibe Warum ich schreibe
Der Nemesis-Zyklus BDSM-Romanserie Ras-Al-Masuf Harems und andere Abenteuer Human Pet & Pony Academy Pet- und Ponygirl- Stories Eternal Skin Latexgeschichten Men’s Universe Bodymod-Stories Welt des Vergessens Fantasy Science-Fiction Grusel Thriller Fetisch-Geschichten
dellicate worlds
Autorenecke Dieses kleine Büchlein hier ist keine "Auch- Sie-können-schreiben"-Abzocke, wie  gelangweilte Hausfrauen sie zuweilen in diversen Klatschblättern vorfinden. Es nimmt auch nicht für sich in Anspruch, ein "Ratgeber" sein zu wollen, wie manch Gutmeinende es im Web für sich postulieren und dabei ihre "Bewerbung" selbst mit Rechtschreibfehlern spicken. Es soll lediglich ermuntern und ein paar "Zaubertricks" verraten. Vor allem aber soll es ein Beitrag sein, schlafende Talente zu wecken, denn die gibt es. Ich weiß das, denn ich erhalte regelmäßig Manuskripte. Viele davon sind … okay. Manche hingegen erweisen sich als echte Perlen - unfertig oft und zuweilen noch weit von einer Veröffentlichungsreife entfernt, aber doch voller Talent und Überraschung.
PDF-Download
Chris Dell’s Story & Artwork Section
Des histoires sur la domination et de soumission
en préparation
Historias sobre la dominación y la soumissión
en la preparatión
Statistik
Leserstimmen
Spätestens seit dem zehnten Download-Roman sind die Rufe nach Büchern, die man zum Schmökern in den Händen halten kann, unüberhörbar geworden. Ich gebe ja zu, dass ich diese Vorliebe teile. Deshalb ist es jetzt endlich soweit: Welt des Vergessens, Band 1: Die Gestrandeten  (413 Seiten, 216 farbige Illustrationen) ist als gebundene Ausgabe erschienen. Wolfsbraut gibt es jetzt auch als Taschenbuch und als EBook in den Formaten EPUB- und MOBI für Kindle und andere E-Book-Reader, in denen inzwischen auch Tollwut erschienen ist, aber natürlich auch weiterhin kostenlos zum Download als PDF im ab 18 Bereich (siehe Seitenende).
Paperbacks, Hardcover  & E-Books Paperbacks, Hardcover  & E-Books
Danke an Walt Disney! Ohne Micky Maus & Co. hätte ich bestimmt nicht schon vor der Einschulung lesen gelernt. Natürlich geht es hier nicht um lustige Kindergeschichten, sondern um Comics für Erwachsene. Lange habe ich darüber nachgedacht, welches Layout, welchen Stil ich verwenden will. Dynamisch, mit überlappenden Blasen wie bei Marvel? Pop-Art-Stil wie bei Perry Rhodan der frühen 70er? Klassisch wie bei Asterix? Da es mir auch hier in erster Linie um Inhalte geht, bleibe ich bei der klassischen Darstellung, was für zum Teil fotorealistische 3D-Bilder auch besser ist.  
Comics Comics
Zum Thema Jugendschutz gibt es auf dieser HP eine ganze Seite mit Erläuterungen. Mir geht es nicht um Bevormundung, aber manche Inhalte erfordern einfach ein paar Lebensjahre, ein paar Erfahrungen und ein paar Erkenntnisse, ohne die Stories der hier veröffentlichten Art nicht oder nur falsch verständlich sind. Aus diesem Grund ist zur Betätigung des nachfolgenden Buttons ein Mindestalter von 18 Jahren Voraussetzung!
Nur für Erwachsene Nur für Erwachsene zum 18+ Bereich (Altersverifizierung erforderlich) Der Autor / die Autorin behält sich das Urheberrecht an allen auf www.dellicate.com dargestellten Inhalten, soweit nicht bereits ein Urheberrecht Dritter besteht, vor.  Weitergabe, Vervielfältigung und/oder kommerzielle Nutzung - auch von Teilen - sind untersagt. Zuwiderhandlungen werden nach den jeweils einschlägigen Rechtsvorschriften verfolgt.
© Chris Dell 2012- 2014 (chrisdell@dellicate.com)
(aus dem Vorwort zu “Wolfsbraut”)
Geschichten über Dominanz und Unterwerfung  SM- und Fetisch-Romane - überwiegend illustriert Romantik, Abenteuer, Fantasy, Science-Fiction, Grusel, Thriller, Comics für Erwachsene kostenlose Downloads
Home Illustrationen Kurzgeschichten Links über Jugendschutz Kontakt (persönlich) Feedback (anonym) FAQ
Was gibt es Schöneres, als sich nach einem ausgefüllten Arbeitstag, vielleicht noch nach einem guten Essen, in einen bequemen Sessel zu fläzen, ein Buch zur Hand zu nehmen und ganz tief einzutauchen in eine Welt der Imagination, sich zu verlieren in der Phantasie, die eigenen kleinen Sorgen und Nöte für eine Weile beiseite zu schieben, um sich einer spannenden, unterhaltsamen Geschichte hinzugeben? Ganz einfach: Sex. Das ist schöner. Da wäre es doch toll, wenn man diese Dinge miteinander verbände. Man braucht ja nur ein Buch, das die vorgenannten Erwartungen erfüllt und dazu auch noch erotisch ist. Tja, was heißt hier "nur"? Es gibt jede Menge "erotische Literatur": Mann trifft Frau. Mann ist immer geil. Frau ist immer bereit. Mann verführt Frau. Mann und Frau vögeln. Ende. Das ist ja alles gar nicht so schlimm - wären da nicht diese ständigen Vergewaltigungen. "Hä?", werden Sie fragen und ich muss klarstellen: Nicht die Frauen sind das Opfer, sondern die deutsche Sprache. Nehmen wir einmal an, Sie geraten an eine Passage, die geeignet wäre, Sie richtig schön scharf zu machen. Sie greifen also gerade mit der freien Hand zwischen Ihre Beine, als Sie lesen müssen: "Er spreizte irre Schänkel und läckte mit seiner zunge die Fotse." Noch Fragen? Gut, ich gebe ja zu: Das ist schon etwas übertrieben, aber was so manche Autoren uns antun, schafft noch nicht einmal die Rechtschreibreform. Das ist wie in einem Film, wenn an der spannendsten Stelle plötzlich ein debil grinsender Mann seiner Frau ein Stück Fleisch hinhält, welches an einer Holzplatte klebt, "sicher" sagt und damit kundtut, dass er nur gutes Fleisch aus einheimischer Produktion kauft (nichts gegen Werbeunterbrechungen - ohne Werbung gäbe es nur öffentlich-rechtliches Fernsehen und wir könnten bestenfalls zwischen Mutantenstadl, Lustigen Mutanten, der Belehrung zum Sonntag und dem Ganzjahresfest der Volksmusik hin- und her zappen und das wäre ja wohl ein rechter Horror). Wenn es kein Buch mehr gibt, das meine Bedürfnisse erfüllt, dann schreibe ich es eben selbst, basta.
Warum ich schreibe Warum ich schreibe Home 15.09.2014